freitag nachmittag gingen anja mit baucis feh,
ich mit belinda und cly zunächst auf kurs
küsnacht, unsere erste etappe bis celerina.
maya, urs, caroll, leslie, gregory mit charis feh
hatten zu nachtessen und logi geladen.
herzlichen dank dafür!
samstag morgen freie fahrt bis celerina,
hotel cresta palace zur 39igsten hovawart-
ausbildungswoche!
einchecken, hovirunde, -freunde und
-verwandtschaft begrüssen, die outdoor
ausrüstung entpacken und nahtloser übergang zur gruppeneinteilung, um 14:30 uhr auf den wiesen, hinter dem hotel.
wir, der gruppe 3, pierre hartmann und heidi
stadelmann zugewiesen marschierten
bergaufwärts, das traditionelle thema dieses
nachmittages, kennenlernen, das regelment
und der verhaltenskodex für hovis und
hovimenschen.

sonntag 9:45 uhr, talseits im gelände,
unterordnung und spass standen auf dem
programm!
slalom durch den mensch/hovi/kreis,
vertrauensübungen, ablegen, apportieren und
das von hovi so sehr geliebte versteckspiel!
18:00 uhr, vor dem diner, allgemeine informationen und theorie!

montag 9:45 uhr, die gruppe 3 stieg bergseits
auf, erstens zum fährten, zweitens zum sprint
um zeit und punkte, drittens die
mensch/hovi/gasse mit reizen, viertens alle
hovis sprangen über den am boden liegenden
pierre und krochen, verdutzt, unter hovilady
bohéme hindurch!
18:00 uhr allgemeine informationen und theorie!

dienstag 9:45 uhr wiederum in den wiesen
trainierten wir unterordnung in der gruppe,
die freifolge durch den mensch/hovi/kreis,
ergänzt mit einer fahrradübung, ein sitz wettbewerb auf zeit um bonuspunkte für den
abschlussparcour und der menschentunnel
sorgten dafür dass uns warm wurde.
nachmittags starteten wir zum dreistündigen
gruppenparcour, in neuer fünfer konstellation,
das ziel maximal punkte für das team zu
erreichen.
claude crameri erläuterte am start die
aufgaben, übergab uns unsere papiere, als auch das kreuzworträtsel, welches unterwegs ebenso zu lösen war, und los ging's!

an posten 1 erwartete uns eine variante der blindenkuh, eine abgesteckte strecke, mensch mit verbundenen augen und hovi im fuss dürfen die markierung nicht betreten oder verlassen. dafür gab es volle punktzahl!
an posten 2 hatten wir unsere hovis,
innerhalb von 60 sekunden, auf den rücken zu
legen und diese position, parallel, 90 sekunden zu halten.
an posten 3 legten wir unsere hovis an den
pilonen ab und absolvierten das seilspringen,
während unsere hunde gelassen liegend, zu
schauten.
an posten 4 bekleideten wir, in vorgegebener
zeit, unsere vierbeiner mit einen schutzschuh,
gemeinsam gings dann von fähnchen a nach
fähnchen b!
an posten 5, hovi sitz und bleib! hovimensch
verschwand 20 meter weiter hinter einer
gruseligen maske . . . dann abrufen! in dem
moment wo hovi das objekt passierte hörten
wir, völlig unerwartet, ein gackerndes huhn, eine maunzende katze, kurz vielfältige tiergeräusche.
posten 6 erwartete uns mit einer wissensfrage,
12 hauptstädte bitte 12 hunderassen zuordnen!

mittwoch 10 uhr, gemeinsame wanderung,
105 hovis mit 147 menschen, über samedan in
den bever wald zum picnicplatz. auf dem feuer bruzelten die würstchen, speis und trank waren gerichtet, sogar blumen und die tageszeitung lagen auf den tischen bereit!
nass, müde, erfüllt und glücklich erreichten
wir um 16:30 uhr unser cresta palace, an
diesem tag folgte, unabgesprochen,
versammlung im wärmenden saunabereich!

donnerstag 10 uhr, für gruppe 3 die gondelfahrt
hinauf nach marguns, während heidi die
kreisübungen managte, legte pierre für die
hovis eine schleppspur, grosse hovifreude auch
beim versteckspiel unter dem laken.
wir zogen abwärts, pausierten unter einer
lektion theorie sowie einer einführung ins
revieren.
zum abschluss, auf dem parcour, der bonus-
wettbewerb durch die geisterbahn, das
superlativste möbel des diesjährigen parcours!
18 uhr wiederum allgemeine informationen und
theorie!

freitag, der grosse tag des abschlussparcours,
10 uhr start für die erste zweiergruppe, weiter
ging's im fünf minuten takt.
posten 1 sah ganz harmlos aus!
ein abgesteckter bereich hovi sitz und bleib!
dann abrufen, es folgte garantiert die irritation! was tat hovi?! für uns unsichtbar, für hovinase
sichtbar die bäume rechts und links waren mit
leberwurst präpariert!
ebenso dabei eine verkomplizierte,
verschachtelte frage für den hovimenschen:
die verpaarung, farblich definierter elterntiere
einschliesslich ihrer vorfahren betreffend,
nach der zu erwartenden farbverteilung des
wurfes!
an posten 2, sah schon gefährlicher aus!
hovi und mensch, in freifolge, kreisten hinein in
die am boden ausgelegte schnecke ohne das
absperrband zu berühren oder zu übertreten.
die frage?! was sagt der rassestandard/fci 190
über die länge der zunge des hovawartes?!
an posten 3, erschien bereits riskant!
angeleint, slalom und hürden für den hovi,
einschliesslich geschicklichkeitstest für seinen
menschen, ausgestreckter rechter arm, in der hand einen löffel, auf diesem war ein golfball
zu balancieren!
anschliessend würfelten wir um die fragen:
ich hatte die kleinstmögliche hündin mit einem
69 cm grossen rüden, die differenz mal 5 ergibt
=?
posten 4, hovi sitz und bleib! selbst auf dem
stühlchen neben heidi platz nehmen!
hovi abrufen und zwischen den sitzenden
personen mit der grundstellung abschliessen.
auf uns zweibeiner wartete hier ein einmalig,
ungewöhnlicher richterbericht, im ursprung verfasst von zuchtrichterin denise gaudy /
www.alteaare.ch! modifiziert von meister
rené oppliger: dreijähriger markenfarbiger rüde
mit gut gesetzten erwünscht fahlen marken.
der wohlgeformte apfelkopf mit dem kurzen
fang hat einen vollständigen, kräftigen vorbiss.
der ansteigende rücken ist fest. kruppe gut
gerundet. die rute reicht fast bis zum
sprunggelenk. die ausdrehenden pfoten der
vorhand wirken auch in der bewegung elegant.
das dichte kraushaar macht einen gepflegten
eindruck. das aggressive verhalten im ring
unterstreicht die maskuline ausstrahlung dieses
rüden. bewertung vorzüglich 1!
viel spass beim enttarnen!
posten 5 auf dem parcour!
die hovis passierten die geisterbahn inklusive
hürden drüber und drunter. die frage:
eine hündin wird in einem schaltjahr am
25. februar gedeckt! wann ist der wurftermin?!
nur lösbar für den, der erinnerte wie das mit
dem schaltjahr funktioniert, die dauer der
tragzeit wusste, sich jetzt noch voll
konzentrieren und richtig rechnen konnte!

grossartig kreativ! was die urheber sich so
alles einfallen liessen! und schelmisch frech
die, für uns und unsere hovis, eingebauten
ablenkungen!
abends, hinter dem hotel, fand die rangver-
lesung statt, das geschenk des jahres,
ein notfallset für unterwegs, für jeden hovi / fürsorgegaranten, einschliesslich belobigungs-
wurst!

ich, belinda und cly sind wiederum begeistert!
inspiriert, erfüllt, maximal verwöhnt haben wir
die schönheit der engadiner landschaft, das
****sterne cresta palace / www.crestapalace.ch! und die superlative ausbildungswoche genossen.
das ziel, mit spass ausbilden, überartliche und
arteigene beziehungen - kommunikation für ein
konstruktives miteinander in unserer welt -
unterstützen! ist grossartig gelungen!
ich danke rené und heidi, pierre und heidi,
denise und stefan, brigitte, bruno, ruth,
hansruedi, ruth und kurt für das einmalige
engagement!
ich profitierte von eurem wissen, eurer
kompetenz und eurer beispiellosen liebe für
hovawarte und ihre menschen!
auch organisatorisch seid ihr wahre meister!
ich genoss erfüllte, erlebnisreiche urlaubstage,
während ihr euch von der futterausgabe bis
zur perfekten ausstattung und ausrüstung um
alles kümmertet. danke dafür!
ich danke auch elisabeth und hans peter
herren das wir im cresta palace sein durften!
phänomenal, superlativ - ich sagte dies bereits
2005 - vom frühstück, outdoorservice bis zum
diner, ob gala, buffet, asiatisch oder, oder
jeden abend gestaltetet ihr zu einem fest!
eine phantastisch, herzliche atmosphäre!
danke dafür!
in der summe nicht zu toppender, doppelter
luxus!

sehr besonders auch für mich, gudrun und
edgar mit artos, bereits das dritte jahr dabei
und das punktbeste mönchzeller team!
- platz 13 - in diesem jahr!!! gratulation!
anja mit baucis feh, daniela mit byr baas,
dirk, bereits das dritte mal, jedoch das erste
mal mit youngster cenji, reinhard und karin mit
chan baas zu treffen und zu erleben!
mir scheint ihr neuen seid nun ebenso celerina
infiziert?!
auch mona und bruno mit baiba von den
reezegeischter, heide und arendt mit aurelie
vom jurameer, marianne mit rea von der alten
aare und viele hovifreunde mehr zu treffen ist
maximale freude!
natürlich auch anwesend der vollständige
doktor clan, iris und rolf mit kosta und iron
vom wittlerdamm - platz 4 - grossartig! ich
gratuliere! auch iris berichtete bereits zu
celerina 2006, hier der link / http://rickert.privat.t-online.de/celerina.html!

und in 2007 jubilieren wir! denn es wird sie
geben, die 40igste hovawartausbildungswoche
in celerina, die grundsteine sind bereits
gelegt!
diejenigen, die inspiriert sind und
informationen, termine, die anmeldeformulare
für celerina 2007 erhalten möchten, wenden
sich an rené und heidi oppliger, hier der link /
ropp@teleport.ch!

celerina 30. september bis 7. oktober 2006

. . . blick auf celerina

pierre mit hovidamen

cly + belinda vor fährte

wir gondeln

gruppeneinteilung

geschwister cly + cenji

pierre legt schleppspur

die landschaft

start gruppenparcour

posten 1 / blindekuh

kreuzwörter raten

posten 2 / die rückenlage

posten 3 / seilspringen

stau vor posten 4

posten 4 / tierisch gaudi

wanderung über samedan

picnic im bever wald

dito

cly + belinda beobachten

momo findet doris . . .

und aron seine tanja

posten 3 abschlussparcour

posten 4 abschlussparcour

rangverlesung

reinhard + chan baas

anja + baucis feh

byr baas

rolf + iris + iron + kosta

neue + alte hovifreunde