28. märz 2006 / 63igster tag der trächtigkeit /
4 uhr morgens, belinda weckt mich und hüpft
auf die bettstatt die ich mir im wurfzimmer
gerichtet habe. unter diesen besonderen
umständen gestatte ich es ihr, ich weiss, sie
bittet um meine unterstützung, meine nähe
gibt ihr jetzt sicherheit.
sie ist unruhig, scharrt, verändert laufend ihre
position und schaut ob ich schaue. ihre art mir
mitzuteilen, das sie nun ins finale geht.
sie will raus, gräbt neue erdlöcher, räumt alte
um, wieder hinein, ich beobachte, dass sie
beabsichtigt auf meiner liege ihre welpen zu
gebären! die bereitstehende wurfkiste
interessiert sie gerade nicht?!
also möbliere ich nun um und richte ihr den
gewünschten zweiten platz zum werfen.
der vorteil für mich, ich habe eine super
perspektive auf die ereignisse!
vorbereitungsphase / eröffnungsphase /
austreibungsphase wo ist sie wohl?
die antwort liegt schliesslich um 23 uhr auf der
hand: chan baas, ein meisterlicher herrscher!
50 minuten später erscheint cheres baas, ein
feldherrschender meister.
um 0:10 bertritt che baas, ein meisterlicher
revolutionär, den plan und 40 minuten später
folgt ihm charis feh.
um 1:12 wird chous baas, ein göttlicher meister
geboren, dann wehenpause.

um 2:22 stürzt cius baas in die wurfkiste, wir
sind inzwischen in die noch frischen tücher der
box umgezogen.
auf ebendiese weise folgt ihm comes baas, ein
meisterlicher begleiter um genau 3 uhr.
27 minuten später wiederholt sich dieser
prozess und chione feh ist da! pause.

punkt 5 uhr vervollständigt clythie feh den
wurf! alle neun, sechs rüden und drei
hündinnen sind komplett, vital, energisch
hungrig und schwarzmarken, das durchschnitt-
liche geburtsgewicht beträgt 440 gramm.

inzwischen war der tierarzt da und alle
puppies haben ihren immuninducer bekommen.
belinda ist in bekannter manier, allumfänglich
um ihren nachwuchs bemüht.

04. april 2006 / die pups gehen auf wie kleine
hefekuchen, ich kann ihnen beim wachsen zu
sehen, in tagesschnitt und tagessumme derzeit
500 gramm. sie schnurren, grunzen, schmatzen,
quieken, bellen und werden in der motorik
rasant schneller.
auch die schlafphasen prägen sich deutlicher
aus, anschliessend wird die mama im sturm
erobert.
alle sind und alles ist prachtvoll! auch belinda
erholt sich, sie verspeist gigantische mengen
um die milchleistung zu produzieren.

11. april 2006 / inzwischen 14 tage alt haben
die pups ihre geburtsgewichte knapp verdrei-
facht, sie beginnen sich aufzurichten und die
ersten gehversuche sind zu beobachten.
die augen - erst einen spalt - und die ohren
öffnen sich.
die erste wurmkur ist bereits appliziert, die
maniküre schon dreimal durchgeführt.
sie erledigen ihre grossen geschäftchen wackelnd, das gleichgewicht suchend, eigenständig und sie beginnen mit der rute der
mama oder einem wurfgeschwister zu spielen.
auch sehe ich die hingabe der mama und den
mächtigen lebenswillen jedes einzelnen
hovisternchens!

die erste wurfabnahme erlebten wir
vergangene woche, fazit: vitale, gut gepflegte,
zufriedene welpen, hervorragende
aufzuchtbedingungen, fürsorgliche mutter!
die hündin im optimalen zustand!

wir danken und freuen uns am wohlsein der
pups!

27. april 2006 / die hovimeute ist
zwischenzeitlich ins atelier umgezogen, der
welpenpark ist im entstehen und die minis
spazieren nach lust und laune raus und rein,
unser hovisommer ist somit eröffnet!
auch gäste hatten wir schon, anja, dirk mit hovi
colin vom pirloer hof, frauke, tabea und janika
kamen zum hovischauen und hoviknuddeln,
franz, hedy mit ikarus reisten aus der schweiz
an um die puppies kennenzulernen.
auch manfred, monika mit baal baas beehrten
uns und die pups, ebenso wie anja, wolfgang
mit baucis feh, die ganz hingerissen ist von den
halbgeschwistern. ebenso unterstützten uns
veronika, karlheinz und patrizia, um täglich
neue stimmen, gerüche und eindrücke für die
welpen in szene zu setzen. sie nehmen all
diese angebote freudig und aufgeschlossen an.
anschliessend verweilen sie, sich genüsslich
rekelnd und im schlaf wachsend, auf ihrem
diwan, der in kürze zu klein sein wird für alle
minihovis gleichzeitig.

das milchschlabbern lernten die puppies
zunächst etwas uninspiriert, die mammilac ist
offensichtlich nicht so fein wie die fünf sterne
mama! das gewolfte rinderherz dagegen
verputzten sie begeistert und in windeseile.
seit heute nun stehen drei mahlzeiten auf
meinem zubereitungsplan, das bedeutet von
nun an hochbetrieb in der küche und
entlastung für belinda, die, seit die milchzähne
durchgebrochen sind, wiederum nicht mehr
sehr inspiriert ist sich ihrem nachwuchs
nährend zur verfügung zu stellen.

02. mai 2006 / die pups beginnen heute ihre
sechste lebenswoche, wir rüsten nun auf
fünf mahlzeiten täglich, heute servierten wir
zum ersten mal gewolften pansen.
die schlacht am kalten büffet ist nichts gegen dieses spektakel!
das lange wochenende präsentierte uns meist
sonnenschein, so waren wir mit den hovis
überwiegend draussen.
family keller aus küsnacht, frau und herr geller
aus essen, der stringa clan aus duisburg mit
hovifreunden und bobby von der dünnebecke,
vier monate alt, aus aachen, einschliesslich
manfred, monika und baal baas aus leonberg
waren unsere gäste.
caroll, leslie und gregory krönten ihre
charis feh mit gänseblümchen und die stingas
nahmen chous baas unter vertrag.
eine neue elemetare lebenserfahrung
machten die minis mit bobby, baal baas und
colin, denn sie mussten feststellen, das die
hovijungs nicht begeistert waren als sie
versuchten zwischen den bauchhaaren der
rüden nach dem guten saft zu suchen.
die grösste verblüffung, gepaart mit
fasziniertem interesse an den puppies
beobachteten wir bei hovistar bobby.

sonntag drehten wir eine runde über den
reichelsberg, charis feh und chous baas
zeigten offensichtliches wohlbehagen, plaziert
in den warmen jacken ihrer zukünftigen
hovibesitzer, über diesen ersten exkurs.
die vier grossen, colin, baal baas, belinda und
bobby kreisten in frühlingslaune über die
felder.

18. mai 2006 / seit die hoviminis ins atelier, in
ihren welpenpark umgezogen sind scheint bei
uns die sonne. so nutzten wir jede gelegenheit
uns dort an der tafel zu versammeln, zu
cappucino und kuchen, zum grillen oder nur
zum reden. die hovis liegen uns zu füssen!
täglich eröffnen wir neue erlebnisfelder in
sachen unternehmungen oder möblierung des
welpenbereiches, alles neue erforschen die
pups mit neugier und intensität. den ersten
walk über die lange wiese, vergangenen
sonntag, kommentierten sie aufgeregt.
vielseitige erfahrungen mit wasser, im bereich
der wasserterrasse, der teiche und dem ufer
des lobbach faszinieren die minis, die alle
schwimmen können, es nur noch nicht so
richtig wissen!
mit selbstverständnis bewegen sie sich in ihrem
gesicherten bereich, sie nutzen die röhren als
ruhe- und aussichtspunkte, die sand- und
rindenbox zum raufen und die verschiedenen
klettermöglichkeiten; vergnügte, glückliche
hovis!
zur ersten pansenparty zogen wir auf die obere
terrasse, ein wettstreit um die beute, zerren,
ziehen, mit ihren kleinen, spitzen zähne
zerlegten sie erfolgreich drei pfund pansen am
stück.

die gewichtsentwicklung ist fantastisch, im
schnitt legen die fidelen pups 200 gramm
täglich zu. auf ihrem speiseplan steht
gewolftes rinderherz oder grüner pansen, mit
gekochtem, püriertem, gemüse, kartoffeln,
möhren, rote beete, spargel, tomaten . . .
sowie reis alternativ nudeln plus distelöl und
knochenmehl.
für die morgenmahlzeit, den haferflockenbrei,
rühre ich frisch gequetschte, gekochte
haferflocken, quark, püriertes obst, honig,
silicea und die mammilac zusammen.
zur 22 uhr mahlzeit serviere ich schliesslich
trockenfutter in mammilac geweicht.

regelmässig betreiben wir fell- und körper-
pflege, wiegen zwischenzeitlich in grösseren
abständen und trainieren bereits das tragen
der halsbänder, welche franz, hedy und ikarus
schenkten! danke dafür!

06. juni 2006 / geimpft und gechipt wurden
die meute am 23. mai, zwei tage später
absolvierten sie vergnügt und glücklich über
die ausserordentliche zuwendung die zweite wurfabnahme! durchgeführt von zuchtwart
rolf hambalek. die pups und wir, genauer die
pups für ihr sein und wir für unser
engagement, erhielten excellente
bewertungen: hervorragende aufzucht-bedingungen in haus und garten, mit viel
spiel- und beschäftigungsmöglichkeiten,
vorzügliche zuchtstätte!

wir freuen uns riesig über dieses ergebnis und
die anerkennung! danke dafür!

dann folgten die ersten auszüge, charis feh
reiste mit maya, urs, caroll, leslie und gregory
in die schweiz, sie lebt von nun an in küsnacht.
und der superlativ schlechthin, maya hat für
charis feh einen platz in der welpengruppe von
dina berlowitz, andrea weidt und heinz weidt
gesichert! dazu gratulieren wir!
am selben tag checkte chous baas aus, in
nördliche richtung, er lebt mit anja, dirk, steffi
und in hovigemein- und -freundschaft mit
colin vom pirloer hof, von nun an in duisburg!
in kürze geht die webpräsentation der
hovirüden online! werde darüber berichten!
am folgenden samstag erfüllten karin und
reinhard sich ihren langjährigen hovitraum, sie
holten ihren chan baas, gemeinsam leben sie
in essen, am stadtwald.
auch für cheres baas gab es veränderung.
jenny und melanie übernahmen den hovistar,
nun mitglied der family welle in
unterenseingen, er wird von nun an das leben
von jenny und ihrer family mit hovipower und
-enthusiasmus bereichern und beschützen.

tagsdrauf besuchten uns franz, hedy und
ikarus, wir verbrachten schöne stunden.
ikarus zunächst entsetzt über die auf ihn zu
stürmenden puppies, bezog entschlossen und
energisch, position auf dem tisch?! schliesslich
entspannte er und erfreute sich - nach dem
gemeinsamen walk und seiner detaillierten
überprüfung jedes einzelnen puppies - an
seinem nachwuchs! speziell an dem gemein-
samen vergnügen aus getrockneten rinder-
nasenabschnitten!
auch ikarus erfüllte an dieser stelle seinen
erziehungsauftrag, indem er den minis zeigte
wie hovi die einmal eroberte beute erfolgreich
gegen die herumschleichende konkurrenz
sichert!

pfingstmontag besuchte uns family bauer mit
atü von mönchzell, atü ein fantastischer
schwimmer, präsentierte uns und den
staunenden minis seine fähigkeiten im
schwimmteich. auch luca und lina bespielten,
in vertrauter manier, die kleinen und grossen
hovis!
schliesslich zeigte uns atü, im august wird er
drei jahre alt, auf der oberen terrasse, das
auch er noch leidenschaftlich gern das
handfegerfangenspiel, arrangiert für die pups,
spielt!

11/06/2006 / petra, dieter, axel und felix lange
nehmen cius baas unter vertrag! mit gemein-
samer familienpower wird der hovimini von nun
an in muggensturm gemanagt und sein
potential zur freude seiner leute entfalten!

14/06/2006 chione feh tritt, wie ihre schwester
charis feh, die reise in die schweiz an!
sie wird gaby, seit 29 jahren in hovibegleitung,
auf allen wegen und unternehmungen in der
schweiz, bretagne und der provence company
geben!

fortsetzung folgt!

c-wurf von mönchzell / 28. märz 2006

wer kann sie zählen?

trinken ist harte arbeit!

anschliessend so müde!

4 hovis tanz in den mai!

11/04/2006 der 14te tag

charis feh im galopp

hovisternchen satt + wohl

gregory + charis feh

charis fehs krönung

eckart + chous baas

22/04/2006 vor atelier

chous baas

che baas

anja + chous baas

dirk + chous baas

tabea + cius baas

ikarus + belinda

franz + ikarus

ikarus eröffnet die saison

cheres baas + bobby

30/04/2006 unterwegs

07/05/2006 lange wiese

14/05/2006 chan baas

clythie feh unterwegs

. . . sie ging baden

forschungsarbeit am teich

dito

chione feh + cheres baas

pansenparty 1

pansenparty 2

karin + chan baas

dirk mit hovifracht

grosser betriebsausflug

cheres baas nach dem bad

jenny + ihr cheres baas

franz + chione feh

ikarus mit rindernase

drei hoviminis staunen

lina + luca + pups

luca + chione feh

atü + der handfeger